Datenschutzerklärung

Ich freue mich, dass Sie meine Website besuchen. Nachfolgend möchte ich Sie über den Umgang mit Ihren Daten gem. Art. 13 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren.

Verantwortliche Stelle
Die verantwortliche Stelle für die nachfolgend dargestellte Datenverarbeitung und Datenerhebung ist:
Hundeschule Schütters,
Telgter Hundelädchen & Hundesalon
Beate Schütters
Emsstraße 10
D-48291 Telgte
Tel.: 0 25 06 – 29 19
Email: info[at]hundeschule-schuetters.de

Nutzungsdaten
Wenn Sie meine Website besuchen oder meine Dienste nutzen, dann übermittelt das Gerät, mit dem Sie die Seiten aufrufen automatisch Log-Daten (Verbindungsdaten) an meinen Server. Dieser Datensatz enthält
–  die IP-Adresse des Gerätes, mit dem Sie auf die Website zugreifen
–  die Art des Browsers mit dem Sie zugreifen
–  die Website die Sie besuchen
–  Datum und Zeitangabe

Speicherung der IP-Adresse
Die von Ihrem Webbrowser übermittelte IP-Adresse wird streng zweckgebunden maximal 7 Tage gespeichert, mit dem Interesse Angriffe auf meine Website erkennen, eingrenzen und abwehren zu können. Rechtsgrundlage ist der Art. 6 Abs. 1 lt. DSGVO.

Datensicherheit
Um Ihre Daten so umfassend wie möglich vor unerwünschten Zugriffen zu schützen, treffe ich entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen. Auf meiner Website setze ich das SSL-Verschlüsselungs-verfahren ein. Dies erkennen Sie daran, dass in der Statusleiste Ihres Browsers das Schloss-Symbol geschlossen ist und die Adresszeile mit https:// beginnt. Hinzu kommt, dass das Rechenzentrum meines Servers die TÜV-Zertifizierung nach der ISO 27001 hat.

Datenübermittlung an Dritte
Ihre Daten werden im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO an einen Dienstleister übermittelt, der mir den Betrieb meiner Website (wie z. B. das Hosting) ermöglicht.

Cookies
Auf meiner Website nutze ich Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert und ausgelesen werden können. Man unterscheidet zwischen Session-Cookies, die wieder gelöscht werden sobald Sie Ihren Browser schließen und permanenten Cookies, die über die einzelne Sitzung hinaus gespeichert werden. Cookies können Daten enthalten, die eine Wiedererkennung des genutzten Gerätes möglich machen. Teilweise enthalten Cookies aber auch lediglich Informationen zu bestimmten Einstellungen, die nicht personenbeziehbar sind.
Auf  meiner Website nutze ich Session-Cookies und permanente Cookies. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lt. DSGVO und in dem Interesse die Benutzerführung zu verbessern, sicherer und effektiver zu gestalten und die Darstellung meiner Website anzupassen, sowie die SSL-geschützte Verbindung aufrecht zu erhalten.
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert. Auch können Sie Cookies jederzeit über die entsprechende Browsereinstellung löschen und das Setzen neuer Cookies verhindern. Bitte beachten Sie aber, dass meine Website dann eventuell nicht mehr optimal angezeigt werden kann und einige Funktionen technisch nicht mehr zur Verfügung stehen.

Umgang mit Kontaktdaten
Nehmen Sie zu mir durch die folgenden Möglichkeiten Kontakt auf
–  per E-Mail über info[at]hundeschule-schuetters.de
–  per Reservierungs-Formular auf der Website
–  per Post mit schriftlicher Buchung einer Veranstaltung
dann werden Ihre Angaben bei mir gespeichert, damit ich Ihre Anfrage bearbeiten kann. Ihre personenbezogenen Daten werden von mir nicht an Dritte weitergegeben. Ich nutze sie ausschließlich zur Kunden-verwaltung.

Newsletter per E-Mails
Wenn Sie bei mir eine Veranstaltung gebucht haben und im Anmelde-Formular Ihre schriftliche Zustimmung gegeben haben, sende ich Ihnen regelmäßig neue Veranstaltungstermine per E-Mail zu. Sie können dieser Zustimmung jederzeit formlos per E-Mail widersprechen.

Ihre Rechte als Nutzer
Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als Websitenutzer bestimmte Rechte:
   1. Auskunftsrecht (Art. 15 der DSGVO)
Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob von Ihnen personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 der DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen.
  2. Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 u. 17 der DSGVO)
Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung der Sie unrichtig betreffender personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen. Sie haben außerdem das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende personen-bezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art.17 der DSGVO im Einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft (z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden).
  3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 der DSGVO):
Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 der DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z.B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer einer etwaigen Prüfung.
  4. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 der DSGVO):
In bestimmten Fällen (in Art. 20 der DSGVO im Einzelnen aufgeführt) haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.
  5. Widerspruchsrecht (Art. 21 der DSGVO):
Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 erhoben (Daten-verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Ich verarbeite die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.
  6. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 der DSGVO):
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes  des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

Änderung meiner Datenschutzerklärung
Ich behalte mir vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um die Änderungen meiner Leistungen in der Daten-schutzerklärung umzusetzen, wie z.B. bei der Einführung neuer Leistungen/Serviceangebote. Für Ihren erneuten Besuch meiner Website gilt dann die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung.