Dummytraining

Training mit dem Futter-Dummy

Grundsätzlich kann jeder Hund apportieren, da es Teil seines natürlichen Verhaltens ist.
Beim Apportiertraining mit dem Dummy finden zwischen Mensch und Hund komplexe Kommunikationsabläufe statt.

Ob groß oder klein, Mischling oder Rassehund – jeder Hund kann apportieren lernen

Die während der Übungen gemachten Erfahrungen helfen Ihnen zu verstehen, aus welcher Sicht der Hund das Apportieren wahrnimmt und welchen Einfluss Ihre Körpersprache und ihre Emotionen dabei ausüben.

Die Übungen, welche die Hunde erlernen, bilden die Basis für verschiedene Spiele, Such- und Apportieraufgaben. Sie finden sogar Verwendung im täglichen Leben, so dass Sie Ihren Hund ganz einfach neben der Hausarbeit sinnvoll beschäftigen und auslasten können.

…ich hab da was im Stroh gefunden 🙂

Das Training findet in einer kleinen Gruppe statt, wobei die Gruppe bei jedem Treffen aus anderen Teilnehmern bestehen kann. Sowohl Anfänger wie auch Fortgeschrittene sind willkommen.

Die Orte der Übungsstunden wechseln immer mal. Im Winterhalbjahr trainieren wir sogar im Dunkeln. Die Hunde tragen dann einfach Leuchthalsbänder.

Alter der Hunde
Es gibt für die Hunde kein Mindestalter, aber sie müssen vom Training her so weit sein, dass sie in der Gruppe allein sitzen oder liegen bleiben können.

Teilnahmebedingungen
Bei der ersten Teilnahme ist der Hundeimpfpass und die Hunde-Haftpflichtversicherung vorzuzeigen.

Sie möchten gern teilnehmen?
Das ist sowohl einmalig, wie auch bei jedem Treffen möglich. Allerdings ist die Teilnehmerzahl begrenzt, so dass Sie sich frühzeitig anmelden sollten.
Schauen Sie doch einmal auf die Seite „Termine“ ob gerade eine Dummystunde in Planung ist.